Mietpakete: Was tun im Kautionsfall?

Du bekommst ein Mietpaket zurück und hattest diesmal leider Pech? Löcher, Verfärbungen, eingelaufene Wollwindeln? Dann hast du jetzt einen Kautionsfall.

Wann der genau eintritt, haben wir dir im vorangegangenen Artikel erklärt. Aber wie gehe ich denn jetzt am besten vor:

Kautionsfall: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Dokumentieren

Dokumentiere alle Schäden mit Foto und Beschreibung so zeitnah wie möglich. Notiere den Reinigungsaufwand bzw. anfallende Zeit und Kosten für die Instandsetzung.

Schritt 2: Wert ermitteln

Recherchiere den Neupreis und den aktuellen Wiederverkaufswert. Das kannst du auf Shopseiten oder markeneigenen Shops tun. Der Wiederverkaufswert ist nicht nur von angegebenen Preisen auf Portalen wie eBuy oder Vinted abhängig, sondern auch von der aktuellen Marktlage. Derzeit haben wir eine Inflation und somit eine recht schwierige Marktlage. Auch die Marke selbst ist ausschlaggebend. Etwa durch Bekanntheitsgrad, Veränderungen neuerer Modelle gegenüber deinem Kautionsfall etc..

Für eine Einschätzung kannst du auch deine Kolleg:innen fragen. Oft haben hier einige schon Erfahrung mit Wiederverkauf.

Tipp

Werde Mitglied unseres tnb-Cafès. Dort bist du asynchron mit vielen Berater:innen verbunden, die dir bei solchen Fragen zur Seite stehen.

Schritt 3 : Berechnung

Jetzt musst du überlegen, wie viel du von deiner Kaution einbehalten bzw. berechnen möchtest und wie viel Kulanz du gibst. Die Berechnung hängt natürlich vom Umfang des Schadens ab und ob du bereits Pauschalen (etwa für eine extra die Reinigung) angegeben hast.

Dazu zwei Beispiele:

1. Einer eingelaufenen Wollwindel musst du komplett ersetzen. Sie kostet Neu 40 €. Du hast das Recht diesen Preis einzubehalten. Kulant wäre es jetzt den Wiederverkaufswert gegenzurechnen oder den Kund:innen die eingelaufene Windel zu überlassen.

2. Das komplette Saugmaterial ist blau verfärbt. Das Material ist in seiner Funktion nicht beeinträchtigt. Möchtest du alles entfärben kostet das ca. 2 € für das Mittel + Aufwand. Du könntest hier eine Pauschale von 5-10 € (Reinigungspauschale) ansetzen. Oder deinen Kund:innen anbieten, Teile des Materials abzukaufen.

Mehr Beispiele und Überlegungen findest du in dieser Podcastfolge:

Schritt 4: Kommunikaton

Sprich mit deinen Kund:innen!

Im besten Fall haben dir deine Kund:innen schon vorab Bescheid gegeben. Wenn dies nicht so ist, überlege dir oben genannte Dinge bevor du es ansprichst. Das macht es für dich leichter, fundiert zu argumentieren. Warte dennoch nicht zu lange mit der Rückmeldung eines Kautionsfalls.

Schritt 5: Rechnung stellen

Nimm die Gebühren in deine Rechnung auf. Es kann sinnvoll sein, die Dokumentation aus Schritt 1 im Anhang zu ergänzen.

Der Text in deiner Rechnung könnte wie folgt lauten:

Da *Material hier eintragen* bei Rückgabe des Mietpakets teilweise einen übermäßigem Wiederherstellungsaufwand bedurften oder ersetzt werden mussten, wird wie besprochen ein Teil der Kaution einbehalten (siehe tabellarische Aufführung unten).

Money Mindset

Zum Abschluss noch ein paar Gedanken zum Thema „Money Mindset“ in Bezug auf Kautionsfälle.

Sei dir Bewusst: du bist hier im Recht. Deine Mietsache wurde beschädigt.

Wenn es dir schwer fällt dies einzufordern, setzte vorab Pauschalen fest bzw. lege in deinem Mietvertrag oder AGB genau fest, wie viel Kaution du in welchem Fall einbehälst.

Das zum Beispiel so aussehen

  • Reinigungspauschale (erhöhte Verschmutzung, intensive Fleckenentfernung, Tiefenreinigung) – 10 €
  • Entfettung Woll-Windeln – 5 €
  • Ersatz von PUL-Windeln (Beschädigung, Starke Verunreinigung, Windel nicht mehr vermietbar) – 23 € Neupreis
  • Ersatz von Woll-Windeln (Beschädigung, Eingelaufen, Windel nicht mehr vermietbar) – 40 €

Ebenso kannst du dir eine standardisierte Nachricht vorschreiben, die du einfach nutzen kannst, sobald ein Kautionsfall eintritt.

Ratgeber passend zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.