StoffyConline 2022 – Wir leben Beratung

Weiterbildung ist also auch in der Stoffwindelwelt möglich und macht total Spaß
Ramya Dallay, farbenfroh

Für Stoffwindelberater:innen, egal ob im Haupt- oder Nebenberuf, ist die StoffyConline die Möglichkeit, sich weiterzubilden und sich mit anderen Berater:innen auszutauschen. In diesem Jahr lag der Fokus der Online-Veranstaltung auf den Themen, die an die Beratung anschließen. Wie immer wurde bei der Themenwahl darauf geachtet, dass sowohl praktisches Wissen für die Beratung als auch Unterstützung für die Leitung eines Unternehmens geboten wurde.

Neben den Vorträgen bot die StoffyConline in den Pausen und durch eine geschlossene Signal-Gruppe die Möglichkeit, andere Berater:innen kennenzulernen. Von auflockernden Spielen bis zum gemeinsamen Abendessen war es so möglich, deng anzen Tag virtuell mit Gleichgesinnten zu verbringen. Zusätzllich bekamen die Teilnehmer:innen, die ein Bundle-Ticket gebucht hatten, die Goodiebox mit vielen kleinen und großen Überraschungen, nach Hause geliefert.

Die Goodiebox

In der Goodiebox vertreten waren insgesamt 27 Unternehmen mit 33 Goodies. Windeln, Monatshygiene, Zubehör und Kulinarisches – Ein frühes Weihnachten für die Teilnehmer:innen. Mit dabei: 1bis3.de, Anavy, Ananas Shop*, Bärenkind*, Codi – Colorful Diapers, die besten Stoffwindeln*, Elskbar, Fratzhosen*, Hinzling, hu-da billeka*, Hug & Grow, Julicia, Kiobaj, kleines ganz groß*, Loulina, MalejaBio, Popolini, Siebenkäsehoch, StoffyWelt*, Waldfrau Windelfrei Unikate und Windelinge.

Keynote: Der Stoffwindelverein stellt sich vor

In der Keynote konnte der Stoffwindelverein Deutschland seine Vision vorstellen. Ziel ist, eine Lobby für das Wickeln mit Stoffwindeln zu schaffen und in Zukunft ein Gegengewicht zu den Unternehmen von Einwegprodukten darzustellen.

Bettnässen – Basiswissen, Erste Hilfe, Anlaufstellen

Der Vortrag von Expertin und Physiotherapeutin Aylin Knapp gab den Teilnehmer:innen einen Überblick über die Theamtik „Bettnässen von Kindern“. Dabei ging sie auf die Ursachen, Diagnose und Therapien ein. Sie sieht Berater:innen als Mittelspersonen, die aufklären und unterstützen. Dabei geht es vor allem darum: die Scham bei den Familien nehmen und die Schuldfrage beiseite schieben.

Öle für Kinder

Sabine Bauer von 1bis3.de gewährte einen tiefen Einblick über die innere und äußere Wirkung von „Fetten“. Einführend gab sie den Teilnehmenden einen Überblick über die Herstellung, Gewinnung und Qualität verschiedener Öle (Pflanzenöl, Mineralöl, tierische Fette). Danach erklärte Sabine, wie die verschiedenen Fette auf Haut, Haare und allgemeine Gesundheit Einfluss haben. Dabei ging sie auch auf Mythen ein, wie z.B. die Frage, ob Kokosöl eine Alternative zu Sonnencreme sein kann.

Mediengestaltung

Rebecca Bräckle von the nappy business studierte an der Hochschule Karlsruhe „Kommunikation und Medienmanagement“. In ihrem Vortrag erklärte sie anhand von Beispielen, wie einfach gute Dokumente und Grafiken gestaltet werden können, wenn die grundlegenden Regeln der Gestaltung beachtet werden.

Familienbegleitung

Im Interview mit Julia Becker von Motzfrosch diskutierte Lydia die Frage, ob sich „Familienbegleitung“ als Beruf eignet. Dabei wurde auf mehrere Punkte eingegangen: Fortbildungen, Work-Life-Balance, Kooperationen.

Alle Vorträge könnt ihr noch für begrenzte Zeit auf unserem Elopage-Shop erwerben.

Fazit

Die StoffyConline bleibt als Veranstaltung für nachhaltige Familienberater:innen einzigartig. Die Vorträge ermöglichen den Teilnehmer:innen, sich gezielt weiterzubilden und ihr Portfolio entsprechend auszubauen. Neben den Vorträgen ist natürlich die Goodiebox ein Highlight für jede Berater:in, die up-to-date bleiben will. Zum wirklichen netzwerken fehlte aber am Ende die Zeit und die entsprechende Anleitung. Dafür wird es im nächsten Jahr auf der StoffyCon in Worms die Möglichkeit geben.

Ein großer Vorteil der Online-Veranstaltung ist das hybride System von live und Aufzeichnungen. Teilnehmer:innen können sich noch spontan entscheiden, ob sie an einem Vortrag teilnehmen und in Einfluss auf die Diskussion haben indem sie selbst Fragen stellen ODER ob sie sich die Aufzeichnung im Nachhinein (nochmal) ansehen wollen, sei es, dass zu dem Zeitpunkt keine Kinderbetreuung möglich ist oder schon ein anderer Termin feststeht oder einfach eine Pause benötigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert